Deutsche Meisterschaft 3D 2019 in Delmenhorst

Deutsche Meisterschaft 3D 2019 in Delmenhorst

Am Wochenende vom 14. – 15. September 2019 fand die Deutsche Meisterschaft 3D beim Bogensport Delmenhorst e.V. statt.

Knapp 2 Monate nach der vorangegangenen Bayrischen Meisterschaft 3D und damit als letzte offizielle Veranstaltung im Sportjahr 2019 fanden sich die besten 3D Schützen des Landes zur Deutschen Meisterschaft in Delmenhorst ein.

Aus Gunzenhausen schaffte es sich einzig Markus Hahnenkamm für die Meisterschaft zu Qualifizieren. Des weiteren schaffte es aus dem Schützengau Hesselberg noch Stefan Stieglitz vom TSV Wassertrüdingen zur Deutschen.

Nach einer Anreise von über 600 km und einer Übernachtung vor Ort erwartete die Schützen wieder ein bestens vorbereiteter Parcours. Wie bereits vorher zu erahnen war mussten keine Größeren Höhendifferenzen bewältigt werden, jedoch sorgten an der entsprechenden Stelle lokale Wälle und Hügel für ein gewisses Auf und Ab. Des weiteren wurde die Schwierigkeit vor Allem über kleine Tierattrappen auf kurze Entfernung und einige weitere Ziele erreicht.

Nach Durchlauf des Parcours sammelten sich alle wieder im Basislager und es konnten die Sieger ermittelt werden.

In der Klasse Compound Herren erreichte Markus Hahnenkamm mit 460 Punkten den 16. Platz und Stefan Stieglitz konnte mit 447 Punkten den 29. Platz erreichen.

Stefan Stieglitz und Markus Hahnenkamm auf der Deutschen Meisterschaft Bogen 3D in Delmenhorst
408 Bogenschützen nahmen an dem Wochenende an der deutschen Meisterschaft teil.

Bilder und Video von Delmenhorst: hier

Bayrische Meisterschaft 3D 2019 in Wemding

Vom 20. – 21. Juli 2019 fand die Bayerische Meisterschaft 3D in Wemding statt.

Alle Schützen, welche durch ausgezeichnete Leistungen in den Bezirksmeisterschaften glänzen konnten, fanden sich am vergangenen Wochenende zur Bayerischen Meisterschaft 3D ein. Aus Gunzenhausen schafften es sich vier Schützen für die bayrische Meisterschaft zu qualifizieren.

Nachdem alle Ziele besucht wurden und die Treffer aufgeschrieben waren, fanden sich dann alle Schützen wieder gegen 17 Uhr im Basislager ein. Zügig wurden alle Ergebniszettel ausgewertet und danach direkt die Sieger geehrt. In der Klasse Compound Herren erreichte Markus Hahnenkamm mit 448 Punkten den 4. Platz und verfehlte damit nur knapp einen Platz auf dem Siegertreppchen. In der Klasse Compound Master männlich konnte Hans Schlitt mit 426 Punkten den 5. Platz und Franz Teubner mit 327 Punkten den 18. Platz erreichen. Volker Fleischhauer konnte am Donnerstag bei den Blankbogen Mastern mit 270 Punkten den 20. Platz belegen.

Zu den Ergebnissen

Bayerische Meisterschaft WA-720 2019 in Hochbrück

Am vergangenen Wochenende vom 28. bis 30. Juni 2019 fand die Bayrische Meisterschaft WA 720 in Hochbrück auf der Olympia Schießanlage statt.

Alle Schützen, welche durch ausgezeichnete Leistungen in den Bezirksmeisterschaften glänzen konnten fanden sich am vergangenen Wochenende zur Bayerischen Meisterschaft ein. Als besondere Herausforderung bot die Meisterschaft das Rekordhitzewochenende welches am Sonntag mit bis zu 34° C im Schatten und in der Sonne dementsprechend noch mehr aufwarten konnte. Aber von dem Wetter ließen sich kaum Schützen von der Teilnahme abhalten und so waren die Startreihen durchwegs gut befüllt. Aber fast jeder sorgte mit nassen Handtüchern, Wassersprühern und ausreichend kühlen Getränken der Hitze vor.

Aus dem Schützengau Hesselberg schafften es insgesamt zwölf Schützen sich für die bayrische Meisterschaft zu qualifizieren. Davon einer von uns aus Gunzenhausen, sechs aus Wassertrüdingen und drei aus Dinkelsbühl.

Durch die große Hitze und den Schießplatz der für seine Windigkeit bekannt ist, blieben die Schützen leider etwas hinter ihren gewohnten Ergebnissen zurück. In der Klasse Compound Herren erreichte Markus Hahnenkamm mit 659 Ringen den 17. Platz. Mit ihm Ringgleich, aber zwei Plätze weiter vorne konnte sich Stefan Stieglitz vom TSV Wassertrüdingen den 15. Platz sichern. 

  • Recurve Herren
    • 20. Kraf Witali mit 575 Ringen aus Wassertrüdingen
  • Recurve Master
    • 3. Geiger Willi mit 627 Ringen aus Dinkelsbühl
  • Recurve Schüler B
    • 3. Zaubzer Dominik mit 533 Ringen aus Dinkelsbühl
  • Recurve Schüler B weiblich
    • 10. Drews Juliane mit 479 Ringen aus Wassertrüdingen
  • Compound Herren
    • 15. Stieglitz Stefan mit 659 Ringen aus Wassertrüdingen
    • 17. Hahnenkamm Markus mit 659 Ringen aus Gunzenhausen
  • Compound Master
    • 12. Gösch Gerhard mit 642 Ringen aus Wassertrüdingen
  • Compound Jugend
    • 3. Göppel Franziska mit 651 Ringen aus Wassertrüdingen
  • Blank Damen
    • 9. Meier Monika mit 408 Ringen aus Wassertrüdingen
  • Blank Master
    • 7. Graf Albert aus Dinkelsbühl

Bayrische Meisterschaft Feldbogen 2019 in Premich

Am vergangenen Wochenende vom 15. und 16. Juni 2019 fand die Bayrische Meisterschaft Feldbogen beim SV Eichelkranz Premich e.V. statt.

Am Wochenende vom 15. und 16. Juni 2019 versammelten sich die besten Schützen der vorangegangenen Bezirksmeisterschaften zur Bayrischen Meisterschaft im Feldbogenschießen. Wie bereits auf den vorhergehenden Feldbogenwettkämpfen erwartete die Schützen erneut ein Parcours mit je 12 bekannten und unbekannten Entfernungen auf verschiedene Feldbogenscheiben.

Unter anderem fanden sich auch die drei besten Schützen des Schütztengaus Hesselberg, welche sich in der vorangegangenen Bezirksmeisterschaft Feldbogen 2019 in Pegnitz beim SV Bronn qualifizieren konnten, zur Bayrischen ein. Einer davon aus Gunzenhausen einer aus Wassertrüdingen und einer aus Dinkelsbühl.

In der Klasse Compound Herren erreichte Markus Hahnenkamm mit 356 Ringen den 13. Platz. Weiter vorne konnte sich Stefan Stieglitz mit 373 Ringen den 8. Platz sichern und könnte damit sogar weiter zur deutschen Meisterschaft kommen. In der mit 39 Starten am stärksten besetzten Blankbogen Masters Klasse konnte Albert Graf sich mit 254 Ringen den 14. Platz sichern.

Zu den Ergebnissen: http://bm-meister.bssb.de/meister/vault/2019/e6_3x_xx.pdf

Ergebnisse vom Samstag:

Der nächste Wettkampf wird die Bayrische Meisterschaft Bogen WA 2019, bzw. die nächste Veranstaltung der Vereinsausflug 2019 nach Waidring sein.

Bezirksmeisterschaft WA 720 2019 bei den Bogenschützen Feucht

Am vergangenen Wochenende vom Samstag den 25. und Sonntag, den 26. Mai fand die Bezirksmeisterschaft WA 720 bei den Bogenschützen Feucht statt.

Im Sportjahr 2019 stand noch ein letzter Wettkampf auf der mittelfränkischen Bezirksebene aus. Die Bezirksmeisterschaft WA720. Ausrichter waren die Bogenschützen Feucht. Die Meisten Schützen konnten sich auf gutes Wetter freuen, bis auf die Compoundschützen und die Recurve Masters am Samstagnachmittag die in der zweiten Runde im Regen schießen mussten.

Ein Schütze des HSG Gunzenhausen trat an der Bezirksmeisterschaft an. Markus Hahnenkamm konnte in der ersten Passe mit 338 von 360 möglichen Ringen stark vor und ging damit in Führung, büßte aber in der zweiten Passe im Regen einiges liegen sodass er im Duell mit Stefan Stieglitz dieses Mal mit nur dem zweiten Platz geschlagen geben musste. Damit blieb ihm leider das Tripel verwehrt. Er ist somit aktuell amtierend zweimal mittelfränkischer Bezirks- und jetzt auch einmal Vizebezirksmeister.

In Summe traten 21 Schützen aus dem Schützengau Hesselberg (HB) an der Mittelfränkischen an. Besonders beeindrucken konnten dabei die Wassertrüdinger, die in 5 von 6 angetretenen Klassen jeweils einen Bezirksmeister vorweisen können:

  • Recurve Herren:
    • 1. und damit Bezirksmeister Witali Kraf aus Wassertrüdingen
    • 30. Stefan Stieglitz aus Wassertrüdingen
  • Recurve Master
    • 1. und damit Bezirksmeister Willi Geiger aus Dinkelsbühl
    • 19. Günter Wieser aus Dinkelsbühl
  • Schüler Recurve A
    • 5. Simon-Lucas Tararin aus Dinkelsbühl
    • 11. Luca Rang aus Dinkelsbühl
  • Schüler Recurve B
    • 1. und damit Bezirksmeister Dominik Zaubzer aus Dinkelsbühl
  • Schüler Recurve B weiblich
    • 3. Juliane Drews aus Wassertrüdingen
    • 5. Lara Rang aus Dinkelsbühl
    • 8. Lena Rang aus Dinkelsbühl
  • Herren Compound
    • 1. und damit Bezirksmeister Stefan Stieglitz aus Wassertrüdingen
    • 2. und damit Vizebezirksmeister Markus Hahnenkamm aus GUN
  • Master Compound
    • 1. und damit Bezirksmeister Gerhard Gösch aus Wassertrüdingen
    • 2. und damit Vizebezirksmeister Erwin Thees aus Schopfloch
  • Senioren Compound
    • 1. und damit Bezirksmeister Hans-Joachim Bergold aus Schopfloch
  • Jugend Compound
    • 1. und damit Bezirksmeisterin Franziska Göppel aus Wassertrüdingen
  • Damen Blankbogen
    • 1. und damit Bezirksmeisterin Monika Meier aus Wassertrüdingen
  • Master Blankbogen
    • 1. und damit Bezirksmeister Albert Graf aus Dinkelsbühl
    • 2. und damit Vizebezirksmeister Hans-Otto Kowalzick aus Dinkelsbühl
    • 7. Roland Häßlein aus Dinkelsbühl
    • 10. Leo Hauf aus Dinkelsbühl
  • Mannschaft Schüler B
    • 1. Platz Bogenfreunde Dinkelsbühl
      mit Dominik Zaubzer, Lara Rang und Lena Rang

Der nächste Wettkampf wird die Bayrische Meisterschaft Feldbogen 2019 sein.

Bezirksmeisterschaft Feldbogen 2019 in Pegnitz beim SV Bronn

Bezirksmeisterschaft Feldbogen 2019 in Pegnitz beim SV Bronn

Am gestrigen Sonntag, den 14. April fand die Bezirksmeisterschaft Feldbogen beim SV Bronn nahe Pegnitz einem extra dafür aufgestellten Feldbogen Parcours statt.

Scheiben mit unterschiedlichen Entfernungen, bekannt und unbekannt, auf verschiedenen Entfernungen. Das Feldbogenschießen gehört zum festen BEstandteil des Sportjahrs im Bogenshießen. Dieses Jahr erwies sich das finden eines Ausrichters für die mittelfränkische Bezirksmeisterschft als erneut problematisch. Nach langem hin und her konnte die Bezirksleitung doch noch beim SV Bronn seinen Ausrichter finden, welcher dafür aber extra einen neuen Parcours aufstellen musste. Deshalb war die Bezirksmeisterschaft sehr früh angesiedelt und spannenderweise lag der Ausrichter sogar noch knapp in Oberfranken.

Erneut erwartete die Schützen ein sehr anspruchsvoller und bestens vorbereiteter Feldbogen Parcours. Dort wurden jeweils gemäß der Sportordnung 12 Scheiben auf bekanntee und 12 auf unbekannter Entfernungen aufgestellt. Laut Aussage des anwesenden Kampfrichters bewegte sich die Schwierigkeit des Parcours sogar auf dem Niveau einer bayrischen Meisterschaft. Das Highlight war dabei wohl ein Schuss mit 100% Gefälle auf ein 25m entferntes Ziel, aber auch der Schuss auf eine bis zu 60m entfernte Scheibe quer über einen See, konmnte sich sehen lassen. Weiterhin kam erschwerend hinzu, dass sich die Temperaturen während des Wettkampfes nahe am Gefrierpunkt bewegt hatten.

Drei Schützen des HSG Gunzenhausen traten bei dem Wettbewerb an. Und zudem noch vier weitere aus dem Schützengau Hesselberg. In der Klasse Compound Herren erreichte Markus Hahnenkamm mit 361 Ringen den ersten Platz, dicht gefolgt von Stefan Stieglitz (TSV Wassertrüdingen) welcher mit 359 Ringen den zweiten Platz. In der Compound Masters Klasse konnte Erwin Thees (TSV Schopfloch) mit 332 Ringen den dritten Platz und Hans Schlitt mit 331 Ringen den vierten Platz erzielen. Bei den Recurve Herren hatte Witali Kraf mit 299 Ringen den dritten Platz und bei den Master Blankbogen konnte Graf Albert mit 257 Ringen den dritten Platz erzielt.

Der nächste Wettkampf wird die Gaumeisterschaft WA in 2 Wochen beim TSV Schopfloch sein.

Zu den Ergebnissen


Bezirksmeisterschaft 3D 2019 in Diebach

Bezirksmeisterschaft 3D 2019 in Diebach

Am Sonntag, den 7. April fand die Bezirksmeisterschaft 3D bei den Diebacher Edelknechten auf deren 3D Parcours statt.

Bereits zum vierten Mal in folge fand bei den Diebacher Edelknechten die mittelfränkische Bezirksmeisterschaft im 3D Bogenschießen statt. Als Gäste waren ebenfalls weiter Schützen aus ganz Bayern angereist, bei welchen keine Bezirksmeisterchaft im 3D schießen stattfand und welche somit dort ihr Qualifikationsergebnis zur Bayrischen schießen konnten. Somit waren dieses Jahr etwa 120 Schützen angetreten. Die Organisation und der Parcours waren wieder wie gewohnt top und auch das Wetter blieb den schützen gnädig. Somit herrschen wieder beste Bedingungen.

Sechs Schützen aus dem HSG Gunzenhausen traten bei der Bezirksmeisterschaft 3D an. In der Klasse Compound Herren erreichte Markus Hahnenkamm mit gigantischen 481 Ringen den ersten Platz und erreichte somit seinen erstmaligen Bezirksmeistertitel. Ebenfalls in der Klasse vertreten konnte Bertram Lang sich mit 361 Ringen den 7. Platz sichern. Bei den Compound Senioren konnte Hans Schlitt mit 431 Ringen den dritten und Franz Teubner mit 368 Ringen den siebten Platz erreichen. Bei den Master Blankschützen konnte Volker Fleischhauer mit 270 Ringen den 5. Platz ereichen.

Natürlich waren noch weitere Kollegen aus unserem Schützengau Hesselberg an dem Wettkampf vertreten. Bei den Compound Herren konnte Stefan Stieglitz mit 461 Ringen direkt den zweiten Platz knapp hinter Markus belegen und David Drews mit 394 Ringen den fünften Platz belegen (beide TSV Wassertrüdingen). Bei den Compound Master konnte Erwin Thees vom TSV Schopfloch mit 386 dich den sechsten Platz direkt vor Franz sichern. Bei den Master Blankbogen konnte Häßlein Roland von den Bogenfreunden Dinkelsbühl mit 270 Ringen den sechten Platz hinter Volker und Wieser Günther vom SSV Hesselberg mit 203 Ringen den elften Platz belegen.

Besten Dank auch an die Diebacher Edelknechte uns die Bilder zur Verfügung zu stellen:

Zu den Ergebnissen aus Mittelfranken
Übersicht über alle Ergebnisse, inclusive aller Gastschützen


Bayrische Meisterschaft Halle 2019 auf der Augsbow in Augsburg

Bayrische Meisterschaft Halle 2019 auf der Augsbow in Augsburg

An diesem Wochenende, am Samstag den 19. und Sonntag, den 20. Januar 2019 fand die alljährliche Bayrische Meisterschaft Halle auf der Augsbow in Augsburg statt.

Um mehr Medienwirksamkeit zu erzielen beschloss der BSSB erstmalig die Bayrische Meisterschaft Halle im Rahmen der Augsbow in Augsburg auszutragen. Neben Jagd- und Angelzubehör, finden sich dort in den letzten Jahren auch einige Bogenhändler, welche ihre Produkte dort vorzeigen. Daher kam die Idee mit einer öffentlichen Veranstaltung auf so einer größeren Messe noch mehr Publikumsverkehr anzulocken

Aus Gunzenhausen konnte sich leider niemand zur diesmaligen Bayrischen qualifizieren, dafür aber sehr viele Personen aus unserem Schützengau Hesselberg.

Die Befürchtungen vieler, dass auf der Augsbow leider nicht optimale Bedingungen herrschen sind leider doch teilweise eingetreten. Dabei war die Geräuschkulisse kaum ein Problem. Oftmals war die etwas spärliche Beleuchtung ein Problem. Außerdem zog es leider an den Seitlichen Toren der Messehalle herein, sodass es insbesondere an den äußeren Seiten sehr kühl war. Wenn man bedenkt, dass man mit dem Ergebnissen mit Schützen aus anderen Bundesländern in Konkurrenz um einen Startplatz auf der Deutschen steht, so muss unbedingt in Zukunft auch auf solche Faktoren ein besonderer Augenmerk darauf gelegt werden, wenn andere Orte als Austragungsort gewählt werden. Auch dürfte in Zukunft gerne mal während dem Schießen etwas mehr Musik a la Kings of Archery zu hören sein, um auch zu zeigen, dass uns der Sport viel Freude bereitet.

Aber trotz alledem war sichtbar, dass so viele Messebesucher, die vorher keinen Kontakt zum Bogensport hatten auch einmal bei sportlichen Hochleistungen im Bogensport zusehen konnten.

Ergebnisse

Am Samstag Vormittag fanden die Compoundklassen statt. In der Schülerklasse Compound konnte die Bayrische Kaderschützin Franziska Göppel (WTR) ihrem Ruf gerecht werden und konnte in einem Kopf an Kopf Rennen sich den zweiten Platz ergattern und damit den Bayrischen Vizemeistertitel. In der Klasse Compound Herren konnte Andre Schwarzländer (WTR) ebenfalls den Vizemeistertitel erreichen, muss sich aber mit dem absolut ringgleichen Fabian Haupt den Titel teilen. In der gleichen Klasse konnte Stefan Stieglitz (WTR) sich den ebenfalls sehr guten 6. Platz und Björn Hammele (WTR) den 29. Platz sichern. Gerhard Gösch (WTR) konnte in der Masterklasse Compund den 3. Platz erreichen. Trotz alledem konnte sich die Mannschaft aus Wassertrüdingen bestehend aus Andre Schwarzländer, Björn Hammele und Gerhard Gösch mit dem ersten Platz den Meistertitel der Compound Herren sichern.

Am Samstag Nachmittag fanden die Recurve Jugendklassen statt.
In der Recurve Schüler B Klasse konnte Zaubzer Dominik (DKB) den 3. Platz erreichen und in der Recurve Schüler Weiblich B Klasse konnte Juliane Drews (WTR) mit ihrem Ergebnis den 10. Platz erreichen und wurde daraufhin zum Kadertraining des Mittelfränkischen Schützenbundes eingeladen. Außerdem konnten sich Lara und Lena Rang (beide DKB) mit dem 18. bzw. 19. Platz in der gleichen Klasse positionieren. Das Team aus Dinkelsbühl konnte sich damit in der Mannschaftswertung auf dem 3. Platz der Recurve Schüler B Mannschaftswertung positionieren.

Sonntag Vormittag fanden die Blankbogenklassen statt. Monika Meier (WTR) konnte in der Blankbogen Damenklasse den 6. Platz erzielen und Albert Graf (DKB) in der Blankbogen Mastersklasse den 8. Platz.

Abschluss fand die Bayrische mit den Recurveklassen am Sonntag Nachmittag. Kraf Witali (WTR) konnte dabei den 11. Platz in der
Recurve Herrenklasse und Geiger Willi (DKB) in der Masters Recurveklasse den 17. Platz erreichen.

Zu den Live Ergebnissen auf Bogenfax:
Einzel: https://bogenfax.de/lm2019h_BY_e.htm
Mannschaft: https://bogenfax.de/lm2019h_BY_m.htm

Offizielle Ergebnisliste:
https://www.bssb.de/meisterschaften-wettkaempfe/…
Und mit Markierungen aus Hesselberg:
LM2019_BY_Bogen_Hallenrunde_Gesamtliste_HB_mark.pdf

Zur Bildergalerie des BSSB:
Tag 1: https://www.facebook.com/pg/bssbev/photos/…



Gaumeisterschaft Halle 2019 in Dinkelsbühl

Am vergangenen Wochenende, am Samstag den 3. und Sonntag, den 4. November 2018 fand die alljährliche Gaumeisterschaft Halle bei den Bogenfreunden Dinkelsbühl statt.

Aufrund der räumlich begrenzten Situation konnten die Dinkelsbühler Schützen in ihrer kleinen Trainingshalle nur 4 Scheiben unterbringen. Um für alle Schützen einen Startplatz anbieten zu können musste der Wettkampf deshalb zu drei Startzeiten verteilt auf 2 Tagen ausgetragen werden. Samstagvormittag die Jugend und Recurve Herren, Samstagnachmittag Compound Herren und Senioren und am Sonntag die verbliebenen Recurve und Blankschützen.

Zudem musste für den Königsschuss besondere Vorkehrungen getroffen werden, da somit nicht alle Teilnehmer gleichzeitig anwesend sein konnten. Es gab für die Jugend und die Erwachsenen je eine Scheibe mit 7 verschiedenen aufgemalten Punkten. Welcher davon jeweils der gültige ist wurde vorher festgelegt und in einen geschlossenen Umschlag gepackt. Nachdem alle Schützen geschossen hatten, konnte somit der Sieger ermittelt werden.

Ergebnisse

Insgesamt hatte der HSG Gunzenhausen sechs Schützen gemeldet, von denen vier zur Gaumeisterschaft angetreten waren.
In der Klasse Compound Herren erzielte Markus Hahnenkamm am Samstagnachmittag mit 552 Ringen unter 4 angetretenen Schützen den 3. Platz.
Am Sonntag erzielte Hans Schlitt mit 452 Ringen den 5. Platz in der Recurve Master Klasse. Bei den Blankschützen Herren konnte sich Mario Malorny mit 367 ringen den Vizegaumeistertitel sichern und in der der Blankbogen Masterklasse konnte Volker Fleischhauer mit 392 ringen den 4. Platz erreichen.

Vereinsmeisterschaft am 9. September 2018

Vereinsmeisterschaft am 9. September 2018

Am Sonntag, den 11. September 2016 fand unsere alljährliche Vereinsmeisterschaft an unserem Schießplatz zwischen Ober- und Unterhambach statt.

Zur diesjährigen Vereinsmeisterschaft traten insgesamt 12 Mitglieder an. Neun davon Erwachsene und drei Jugendliche. Dieses Jahr hatten wir uns einen eigenen Parcours mit größtenteils 3D Zielen, aber auch mit Feldscheiben und unserer selbstgebauten Scheibe mit den beim Treffer wegklappenden Zielen aufgebaut. Insgesamt gab es 12 Stationen zu absolvieren, bei denen je 3 Pfeile zu schießen waren. eine Besonderheit war auch, dass wir kein Fernglas benutzen durften. Nach dem ersten Durchlauf machten wir eine kleine Pause und stellten den Parcours um. Darauf folgte der zweite Durchlauf, bei welchem aber vor jedem Schuss der Schütze zum Tier hinlaufen darf und die Trefferzonen genau ansehen konnte.

Frisch trainiert von der Deutschen 3D in Hinzweiler konnte Markus den Sieg knapp für sich gewinnen, aber auch Hans und Franz hatten gezeigt, dass sie es noch drauf haben.

Erwachsenenwertung
PlatzNameKlassePunkte
1.Markus HahnenkammCompound415
2.
Hans SchlittCompound 404
3.Franz TeubnerCompound 369
4.Gerd FunkeCompound365
5.Micha StroßCompound341
6.Mario MalornyBlankbogen288
7.Josef SchreiberBlankbogen286
8.Andreas RothBlankbogen242
9.Bertram Lang
(Abbruch nach technischem Defekt)
Compound181
Jugendwertung
PlatzNameKlassePunkte
1.Erik MalornyCompound365
2.Lara FrankeBlank296
3.Daniel RothRecurve189
Tellkönig

Wie jedes Jahr üblich schossen wir im Anschluss noch unter Allen anwesenden unseren Tellkönig heraus. In einem Spannenden Duell zwischen Hans und Franz, konnte Hans Schlitt sich den Tellkönigstitel sichern.

Auch dieses Jahr hatte das Wetter am Sonntag wieder optimal gehalten. Im Anschluss fanden wir uns alle gegen 13:30 Uhr im Gasthaus Roth in Oberhambach zum gemeinsamen Mittagsessen ein.

Bilder